GPLcontemporary | Christina Starzer – mise en scène
813
post-template-default,single,single-post,postid-813,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded

Christina Starzer – mise en scène

Posted by contemas in News

Christina Starzer

mise en scène

 

B2015219_Vernissage_CHS

 

Die Schönheit des „Banalen“ wird bei Christina Starzer oftmals spontan inszeniert. Durch die Gegenüberstellung wirft mise- en- scène Fragestellungen nach Ästhetik, Inszenierung und Originalität von Dingen auf.

Auch in ihren Papierarbeiten wendet Christina Starzer auf experimenteller Art verschiedene Alltagsmaterialien an, die die Aspekte der Materialität und Vervielfältigkeit thematisieren. „So entwickelte sie die Technik der Frottage originell und erfinderisch zu einer „Prêtage“ weiter, wie sie ihr skulpturales „Abbildungsverfahren“ benennt, welches Zeichnung, Druck und Objekt zu einem neuen künstlerischen Gegenstand verschränkt. (…)“[1]

 

[1] Carl Aigner aus Das Eine und das Andere, erschienen im Dispolitiv Verlag, 2012

 

B2015219_Vernissage_1

B2015219_Vernissage_2

Die Ausstellung im spaceIV, Pressgasse 30, 1040 Wien, ist zwischen 20.2.2015 bis 14.3.2015 zu sehen.

20 Feb 2015